Über mich

Geld verdienen im Internet, auch als Zusatzeinkommen zur Rente, ist heute wichtiger denn je und immer einfacher zu realisieren!

Geld verdienen im Internet wird immer einfacher!

…ich bin der, mit der Rente aus dem Internet

Vorwort
…es ist egal, was Sie bisher gemacht haben,

…es ist egal, welche Ausbildung Sie haben,
…es ist egal, wie alt Sie sind,
…es ist egal, wie Sie aussehen und
…es ist egal, wie viel Geld Sie jetzt schon zur Verfügung haben!

Lassen Sie sich coachen
Sie werden unausweichlich Erfolg haben, wenn Sie ein Coach unterstützt, der die Sache selbst erfolgreich umgesetzt hat. Oder wenn Sie eine Schritt für Schritt-Anleitung hierzu in die Hand bekommen, derer Sie konsequent folgen. Egal ob Sie derzeit Altersrente, Hartz 4 oder ein anderes Einkommen beziehen sollten.

Die üblichen Gedanken
Als ich selbst mich zum ersten Mal mit dem Thema „Rente aus dem Internet“, bzw. „Geld verdienen im Internet“ beschäftigt habe, kam auch bei mir die übliche Skepsis auf. Vor allen Dingen deshalb, weil mein Email-Account sich der täglichen Spams aus diesem Bereich kaum mehr erwehren konnte. Immer wieder haben mich diese „Geschäftemacher“ abgeschreckt. Sollte so ein Internet-Business funktionieren?

Es gibt immer einen Weg
Meine Lebenserfahrung aus über 40 Berufsjahren als Angestellter, Selbstständiger und Arbeiter (in dieser Reihenfolge) sagte mir aber, dass Probleme ja eigentlich Aufgaben sind, die es zu bewältigen gilt. Also beschäftigte ich mich mit dem Thema Internet etwas konkreter. Bald kam ich zu der Erkenntnis, dass auch hier ein Einkommen überwiegend davon abhängt, wie ich die Sache angehe.

Vorab deshalb ein paar Worte zu meiner Person:
Als ich das 60 Lebensjahr überschritten hatte, kam das (gesetzlich definierte) Rentenalter in Sichtweite. Da wurde mir meine Problemstellung deutlich bewusster. Viele Jahre Selbstständigkeit hatten ihren Tribut gefordert. Denn die jährliche Übersicht der Rentenversicherung verhieß nichts Gutes. Altersarmut ist die richtige Beschreibung hierfür!

Hartz 4 oder Auswandern?
Das beruhigende daran war lediglich, dass der Staat ja keinen fallen lässt!
Außerdem gibt es ja noch die Möglichkeit in einem anderen Land zu leben, wo ich mit diesem Geld besser über die Runden kommen konnte. Allerdings wären dann die Kinder und Enkel, sowie die Freunde, außer Reichweite gewesen. Für das Hin- und Herfliegen reicht die Rente dann auch dort nicht aus.

Eigentlich ging es ja in meinem Leben recht ordentlich los
Nach meiner Lehre zum Industriekaufmann und den ersten Anstellungen strebte ich mit ca. 30 Jahren eine Selbstständigkeit im Verkauf von technischen Gütern an, die ich alsbald auch bundesweit erfolgreich umsetzte.

Nach vielen guten Jahren holte mich aber der technische Wandel ein und zwang mich zu größeren Investitionen. Hierfür setzte ich auch den Rückkaufswert meiner Lebensversicherung ein. Diese hatte ich natürlich ursprünglich als Ergänzung für die spätere Rente aufgebaut.

Nochmal von vorne
Um es kurz zu machen, es war zu spät die neue Technik war schneller!

Daraufhin habe ich meine Einzelhandelsfilialen geschlossen und mir eine Arbeit im Anstellungsverhältnis gesucht. War auch kein Problem, da ich noch keine 50 Jahre alt war.
In der Position eines Verkaufsleiters konnte ich meine Kenntnisse annähernd 10 Jahre gut umsetzen und weiter ausbauen. Nachdem ich hier den Verkauf über Internet immer mehr automatisieren konnte und die Umsätze dadurch förmlich explodierten, machte ich mich allerdings selbst überflüssig.

Was geht jetzt noch?
Nun war ich „schon“ Ende 50, hatte kaum Aussicht auf dem Arbeitsmarkt und eine riesige Rentenlücke aus meiner Zeit der Selbstständigkeit.

Einige Monate kam ich noch bei einer Spedition im Lager unter, bis es auch hier zu kriseln begann und die ersten Leute entlassen wurden. Ich war dabei.
Beim Arbeitsamt wurde ich zwar freundlich begrüßt, aber auch schon mal auf die Rente vorbereitet.

Zeitungen, Prospekte und Hecken
Für einen Hinzuverdienst als Rentner durch einen Nebenjob kann ich ja dann Zeitungen oder Prospekte austragen. Oder vielleicht Hecken schneiden. Aber wie lange schaffe ich das körperlich?

Soweit also zu mir und wie es dazu kam, dass ich die Sache „Geld verdienen im Internet“ angegangen bin.

Vielleicht verlief es bei Ihnen ähnlich oder auch ganz anders. Aber die Aufbesserung der Rente oder auch schon der Aufbau eines Zusatzeinkommens zur Erhöhung Ihres jetzigen Einkommens, könnte ja unser gemeinsames Ziel sein.

Letztendlich geht es auch im Internet um den Verkauf, der auch hier nach bestimmten Regeln abläuft. Deshalb war und ist es abermals kein Problem, für mich selbst ein gutes und stetig steigendes Einkommen aufzubauen.

So habe ich mich zum Experten für das Thema „Rente aus dem Internet“ entwickelt.
Nachdem ich nun auch hier viele Erfahrungen sammeln konnte, habe ich mich darauf spezialisiert, wie ein Einkommen in möglichst kurzer Zeit realisiert werden kann! Dabei steht im Vordergrund, zunächst überhaupt erst mal die ersten Umsätze zu erzielen. Damit wird Motivation erzeugt, die dazu führt, dass man “am Ball” bleibt. Damit ist dem Hauptgrund für ein frühzeitigem Scheitern, dem mangelndem Durchhaltevermögen, vorgebeugt.

Deshalb habe ich mir das Ziel gesetzt, allen Interessierten, dieses Wissen Schritt für Schritt zu vermitteln.

Und hier zeige ich Ihnen künftig den Weg auf, mit dem Sie dieses Ziel erreichen können.
Dies soll Ihnen und mir zum Erfolg dienen. Ohne Ihren Erfolg, ist auch mein Erfolg nicht von Dauer!

Hier gehts weiter:  Rente aus dem Internet aufbauen

 

Ihr
Werner Dittmann

 


Buttons anzeigen
Buttons verbergen